N-TV Doku über die nationale Kampfsportszene

Für Aufsehen sorgte die letztlich ausgestrahlte Dokumentation “Schlag von Rechts – Kampfsport-Nazis in Deutschland”, in der die Kampfsportszene im nationalen Lager genauer unter die Lupe genommen wurde. Wie immer schafften es die Systemmedien der maroden BRD mit martialischen Bildern die Tatsachen zu verdrehen, die Menschen in ein schlechtes Bild zu rücken und den Kampfsport, welcher den Leuten Selbstbewusstsein, Disziplin und Eigenkontrolle lehrt, zu diffamieren. Auch unsere Arbeitsgruppe “Körper & Geist” kam dabei nicht zu kurz und es wurde ihr, neben der Kampfsportveranstaltung “Kampf der Nibelungen” und “Tiwaz – Kampf der Freien Männer”, ein etwa 30-minütiger Beitrag gewidmet, welcher – ganz in BRD-Manier – ausschließlich die Meinung der Bürger beeinflussen soll.

Die Partei “Der III. Weg” spricht sich klar für die Werte Selbstdisziplin, Stärke und Pflichtbewusstsein aus, welche der Kampfsport vermittelt und somit auch für den Kampfsport zur Charakterbildung und sportlichen Ertüchtigung.





2 Kommentare

  • Passender Bericht zu dieser Dokuposse

    https://der-dritte-weg.info/2019/05/kampfsport-zum-umsturz/

    Lars 01.09.2019
  • Wann bringt Naiv-TV denn mal einen Bericht über die Kampfgruppen der Antifa, welche tatsächlich eine Bedrohung darstellen? Wie wäre es damit, den Bürgern zu zeigen, mit welcher Art Mobilisierungsfotos die linken Gesellen zum Kampf aufrufen, beispielsweise auf Demos wie zum 1. Mai vermummt aufzukreuzen und welche Waffen am Mann zu sein haben? “Nazis auf’s Maul” lautet bekanntlich deren Devise und Nazi ist, wie man sehr gut weiß, jeder, der nicht auf der Seite der Antifa steht.
    Aber mal blöd gefragt: Wenn die Nationalisten tatsächlich so gewaltbereit wären, wie es gerne behauptet wird, warum finden sich nicht entsprechende hasserfüllte Aufkleber auf den Laternen, mit Sprüchen wie “Ausländer auf’s Maul” oder “Zecken skalpieren”? WARUM NICHT? Weil der Hass nicht unser Stil ist, ganz einfach. Der Hass ist im linken Spektrum zu Hause, liebes Naiv-TV, pardon, N-TV.

    Thomas G. 29.08.2019

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!