Stadt Plauen bestraft kostenlose Essensausgabe (+Video)

Während die Verräterparteien hunderttausendfach gegen den Artikel 16a GG verstoßen und illegale Ausländer in unser Land gelassen haben und es noch immer tun oder zigfach darüber hinweggeschaut wird, dass Kinder für diese sogenannten „Fridays for Future“-Veranstaltungen die Schule schwänzen, wird im Gegenzug ein Bußgeld erhoben, weil Lebensmittel kostenlos an Deutsche ausgegeben wurden.

Selbstverständlich werden wir deswegen keinen Schritt zurückweichen, sondern eher zwei Schritte nach vorn machen. Unsere konsequente Antwort auf das städtische Verhalten, die Anmeldung einer volksnahen Kundgebung.

Am 14. März 2020 erwarten euch auf dem Wartburgplatz in Plauen zahlreiche Stände unserer Arbeitsgruppen, verschiedene Redner (u.a. unser Stadt- und Kreisrat Tony Gentsch), die kostenlose Ausgabe von Kleider- und Sachspenden und zum Abschluss der Auftritt des nationalen Rappers Makss Damage.

Wir lassen uns von solchen Schikanen und staatlichen Repressionen nicht einschüchtern. Daher zeigt am 14. März Solidarität und Entschlossenheit, kommt zu unserer Veranstaltung „Gerechtigkeit für alle Deutschen“ auf dem Wartburgplatz in Plauen.

Bericht über die Essensausgabe (+Video)

Bericht über die Anhörung (+Video)

 





  • Inhaltlich ein wichtiger Punkt, dass soziales Engagement von den Demokraten bestraft wird, aber bitte etwas Etikette wahren.

    Es muss nicht Schlips und Kragen sein, aber Parteikleidung und eine Rasur wirkt professioneller für einen kommunalen Politiker.

    DZ 10.01.2020
  • Daß man überhaupt erst um Erlaubnis bitten muß, bevor man den eigenen Landsleuten helfen “darf”, zeigt die Verkommenheit dieses Landes und seiner Entscheidungsträger. Ob wohl die Menschen, welche den Koran in Fußgängerzonen verteilen, ebenfalls eine Genehmigung brauchen?

    Thomas G. 10.01.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×