Der III. Weg im Tölzer Land

Am 9. Februar nutzten Aktivisten des Stützpunktes München/Oberbayern die frühlingshaften Temperaturen, um im nahegelegenen Tölzer Land eine kleine Wanderung zu unternehmen.

Als Start wurde der Kochelsee, welcher weit über die Grenzen Bayerns hinaus ein beliebter Urlaubsort für Jung und Alt ist, ausgewählt. Bei naturbelassenen Wanderpfaden, der Ruhe des anliegenden Sees und der heimatlichen Vegetation kann jeder Freund von Heimat und Natur hier die Möglichkeit haben, einen Ausgleich zu Großstadtlärm und Arbeitsstress zu finden.

Unsere Aktivisten hatten sich das Ziel gesetzt, den ca. 2 km entfernten Kienstein in Angriff zu nehmen. Nach einem Aufstieg von knapp 1,5 Stunden, bei serpentinenartigen Waldwegen, erreichten unsere energischen Aktivisten, den in Höhe von etwa 1.000 m liegenden Kienstein. Bei einer kleinen Brotzeit und dem gigantischem Anblick des Kochelsees, ließen sie ihre Gedanken schweifen und genossen die Verbundenheit mit der Natur. Wieder wurde jedem bewusst, was uns mit der heimischen Erde und der Natur verbindet: Schön kann die Natur überall sein – jedoch nur in der Heimat spürt man, dass sie am schönsten ist!

Auf dem Heimweg war, wie immer, eine gute Stimmung und jeder merkte deutlich, dass die Heimatliebe tief verwurzelt und nun wieder ein Stück gewachsen ist!

„Wer seine Heimat kennt,
kann sie auch lieben!
Wer seine Heimat liebt,
hat die Pflicht, sie zu erhalten
und zu verteidigen!“

 

Der III. Weg - Tölzer Land
Der III. Weg - Tölzer Land




×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×
Jetzt beim Rundbrief vom III. Weg anmelden

Hast Du Dich schon eingetragen?

✔️Anonym ✔️Kostenlos ✔️Exklusiv