Suhl: Asylanten versuchen gewaltsam Quarantäne zu durchbrechen (+Video)

In der Thüringer Erstaufnahmeeinrichtung für Asylanten auf dem Suhler Friedberg kam es nach dem Coronaausbruch und der folglich erlassenen Quarantäne zu massiven Ausbruchversuchen seitens der Kulturbereicherer. 533 Bewohner befinden sich in Quarantäne und dürfen das Gelände nicht verlassen. Laut einem Polizeisprecher (siehe Video) versuchen immer wieder Gruppen junger Männer aus Algerien, Georgien und den Maghrebstaaten aus der Quarantäne auszubrechen und attackieren dabei die Polizeikräfte, welche die Einrichtung sichern. Die “Geflüchteten” drohen dabei mit Brandstiftung und Hungerstreik und nutzen Kinder bei Angriffen als Schutzschilde. Außerdem zeigen die angeblich vor dem islamischen Terror Geflüchteten offen die IS Fahne.

Hier heißt es unsererseits erneut: Kriminelle Ausländer raus, Asylflut stoppen!





1 Kommentar

  • Hier heißt es unsererseits erneut: Kriminelle Ausländer raus, Asylflut stoppen!

    Holle 18.03.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×