Linksextremer Anschlag auf Siegener Parteibüro

Home/Linksextremismus, Stützpunkt Sauerland-Süd/Linksextremer Anschlag auf Siegener Parteibüro

In der Nacht von Montag auf Dienstag erlebte unsere Partei „Der III. Weg“ einen erneuten Anschlag auf das Partei- & Bürgerbüro in Siegen. Im Schutze der Dunkelheit beschmierte ein kommunistisches Pärchen gegen 2:00 Uhr Fenster und Fassade des nationalrevolutionären Objektes. Zusätzlich flogen mit Farbe gefüllte Glasbehälter gegen das Wohnhaus. Nachdem die Kriminalpolizei samt Spurensicherung ihre Arbeit am Tatort beendet hatte, standen unverzüglich mehrere Aktivisten bereit, um alle Schäden schon in den frühen Morgenstunden zu beheben.

Während den Reinigungsarbeiten zeigten sich immer wieder Anwohner bestürzt, sprachen sich solidarisch für den „III. Weg“ aus und gaben sogar Tipps zur besseren Reinigung. An dieser Stelle bedanken wir uns für den erfahrenen Rückhalt im Quartier Hammerhütte. Nach kurzer Zeit konnten die Schäden durch gemeinschaftliches Handeln weitestgehend beseitigt werden.

Fest steht, auch diese kriminelle Handlung bestätigt uns in unserem Tun und Handeln und unbeeindruckt geht unsere politische Arbeit für Familie, Volk und Heimat weiter.

Dieser neuerliche Vorfall zeigt jedoch, was Pressehetze, wie man sie erst am gestrigen Tag in den Regionalzeitungen erleben durfte, bewirken kann und wie sie die Kinder der BRD zu Straftaten verleitet.

  • Das überhaupt noch versucht wird, in der Bundesrepublik ernsthafte Politik durchzuführen, grenzt schon an Wahnsinn, was sowohl fuer Links, Links – National/Strasser, sowie Rechts gilt

    Rainer 01.10.2020
    • Nicht jeder ist mit Defätismus „gesegnet“ bzw. sieht Politik- und Parteiarbeit mit den demokratischen Scheuklappen. Der dritte Weg ist keine reine Wahlpartei.

      DZ 02.10.2020
    • Ob nun ernsthaft Politik betrieben wird, darin bestehen große Zweifel. Man kann auch nicht von einer lächerlichen Politik sprechen, denn dazu ist dieses Thema wieder zu Ernst. Lächerlich machen sich nur die Politiker mit ihren Ansichten zur Nationalität. Sie wollen mit aller Gewalt ihre Interessen durchsetzen. Es gibt nur wenige Leute in der Politik die mal kleinlaut Äußerungen von sich geben und sich dafür gleich wieder hundertfach entschuldigen. denn sie kleben alle an ihren Stühlen, die ihr ein schönes Leben bescheren und das gibt man ungerne auf. Aber andersrum gesehen, ist heut zu Tage alles Politik, das fängt bei der Arbeit an, geht übers Einkaufen, Sportvereine, also das tägliche Leben wird von der Politik fremdbestimmt. Da kommt Derjenige auch nicht dran vorbei der diesem System nichts abgewinnen kann.

      Wilhelm 02.10.2020
  • Warum wird das Bürgerbüro eigentlich nicht überwacht – human oder inhuman?

    Anton Blanton 01.10.2020
    • Sicherlich eine Frage der Ressourcen. Man sollte nicht vergessen, dass das Büro noch nicht lange existiert und man sich organisatorisch, sicherheitstechnisch, personell weiter entwickelt.

      DZ 02.10.2020
  • Aaaaah…… jetzt kommen wieder die zahlreichen Internet-Rambos aus ihren Löchern…… aber nur innerhalb des Internets. Ihr macht doch nie was, außer im Netz den Harten und Mutigen zu geben. Ihr macht Euch immer lächerlicher – und ich dachte, dass das schon nicht mehr ginge….. also noch lächerlicher. Keiner hat vor Euch Angst. Weder die ÜV, noch die „Rote Armee“. Und das wisst Ihr auch. Vor allem seht Ihr es. Und manchmal spürt Ihr es auch…. wenn sich dann doch mal Einer aus dem Internet ins reale Leben traut.

    Die trauen sich immer mehr. Die nehmen KEINEN von uns ernst! Keinen!

    Es wird immer schlimmer. Die haben super leichtes Spiel. Zwar bestellen sie immer recht häufig, und gar immer häufiger, aber beliefert werden sie nie.

    Anton Blanton 01.10.2020
  • Das ist wieder ein Ergebnis der jahrelangen Hetze gegen Rechts durch die Linken und grünalternativen Gutmenschen, die eine kranke Ideologie bzw. ein gestörtes Verhältnis zum eigenen Land/Geschichte haben. Verantwortung für solche Vorfälle tragen eindeutig diejenigen, die Programme im mehrstelligen Millionenbereich gegen Rechts beschlossen hatten, welche dann ihre herangezüchteten linken Zecken zu solchen Aktionen ermutigen. Sie sind im Endeffekt nur unterschiedliche Seiten der gleichen Münze.

    Alexander B. 30.09.2020
  • Bin um 08.30 da vorbei gefahren. Da waren die meisten dreckigen Schmierereien schon weg.
    Gut wenn man weiss wer es war. Dann hat sich diese Aktion für die Sprayer schon mal nicht gelohnt.
    So was albernes, und dann noch mit Bekennerschreiben, als wenn sie wunder was gerissen hätten. Zum Weglachen einfach.

    Dietmar aus Netphen 30.09.2020
  • Sie sollten sich nicht zu sicher fühlen in ihrem gepamperten Hinterland…….

    Axel Schweiß 30.09.2020
    • Axel, das tun sie aber. Und was willst Du jetzt machen – so allein?

      Anton Blanton 01.10.2020
      • Anton, sicher können sie sich gewiss nicht fühlen, es ist nur eine Frage der Zeit. Und Axel ist auch nicht alleine und jetzt darüber zu beraten, hier in der Öffentlichkeit, würde nur wieder die systemtreue Justiz auf den Plan rufen. Wir haben von solchen schwachsinnigen Attacken die Schnauze voll, aber Geduld zahlt sich aus.

        Wilhelm 01.10.2020
  • Diese Nichtsnutze sind – wie bereits beschrieben – Ratten und Abschaum. Die offene Auseinandersetzung wird gescheut. Das war vor einiger Zeit noch anders – da wurde im harten Straßenkampf die jeweilige Gesinnung ausgehandelt. Nicht mehr lange hin, dann geht’s wieder Mann gegen Mann*inen 😂das wird ein Spaß

    Preuße 30.09.2020
  • Stellt doch mal Wildtierkammeras auf. 😉

    Thorsten März 30.09.2020
    • Meinst das waren wilde Tiere? 😉

      Wilhelm 01.10.2020
  • Helden der Nacht!
    Den ganzen Tag über hat man gekifft und gesoffen um sich für die Nacht Mut zu machen. Rattenähnlich schleichen sie durch die Nacht und zerstören was nicht zu ihrem zu ihrem beschränkten Wissen passt. Flache Parolen und immer die gleichen Wortfetzen, kann mal jemand dafür sorgen das diesen Leuten Bildung bei gebracht wird?
    Oder ist das hoffnungslos?
    Schon wenn man in den Suchmaschinen Der Dritte Weg eingibt muss man ringsum auch nur Blödsinn lesen. Ist alles Wissen abhanden gekommen?

    Wilhelm 30.09.2020
  • Das rote Gesindel hat sich zu diesen Vorgängen auf einem bekannten linksextremen Portal geäußert. Selbstverständlich nicht ohne das Lügen zu vergessen und auch hochtrabende Ankündigungen von irgendwelchen Aktionen fehlen nicht. An degenerierter Dummheit ist dieses Geschreibsel nicht zu übertreffen.
    Kommunisten und anderes links-grünes Pack können gerne Deutschland verlassen, wenn es ihnen hier nicht passt. Sowas ist hier fehl am Platze!

    Kai 29.09.2020
  • Kommt alles auf die Liste! 😉

    Max 29.09.2020
    • Max – „Die Liste“ gibt es doch schon seit Jahrzehnten. Die müsste eigentlich schon so lang sein, dass mann selbst mit 50 Mann ein Jahr bräuchte, um sie komplett gelesen zu haben. Bestellungen flattern von den Bestellern schon seit Jahrzehnten rein, aber beliefert wurden sie noch nie.

      Anton Blanton 01.10.2020
  • Das wird das in Siegen wohnhafte Pärchen der Internationalen Jugendgruppe Siegen gewesen sein.

    Der Beobachter 29.09.2020
    • Das waren bestimmt die Anarchisten. GEHT GAR NICHT!!

      Der wahre Siegerländer 29.09.2020
      • Anfang 20 jährige, die vom Kommunismus träumen und die Rote Armee verherrlichen.
        Namen von denen sind aber bekannt.

        Der Beobachter 30.09.2020
        • Sind definitiv bekannt aber für weiteren Austausch stehen wir gerne bereit…

          Frontline Siegen 30.09.2020
  • So kennt man die roten Terroristen…
    Feige an fremdem Eigentum und toten Gegenständen ihren Frust ablassen.
    Zu einer echten Konfrontation fehlt denen jeglicher Mut.
    Widerlich dieses Pack!

    Siegener 29.09.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×