Nationale Streife in Fürth-Hardhöhe durchgeführt

Home/Linksextremismus, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, Stützpunkt Nürnberg/Fürth/Nationale Streife in Fürth-Hardhöhe durchgeführt

Am 28. November 2020 kam es zu Angriffen von Linksextremisten auf Flugblattverteiler unserer Partei (siehe Fürth: Linksextremer Angriff nach Flugblattverteilung). Als Reaktion darauf wurde – eine Woche später – am 05. Dezember 2020 eine nationale Streife in dem Gebiet durchgeführt. Mit ca. 20 Aktivisten, unterteilt in mehrere Gruppen, zeigte man sichtbar Präsenz im Viertel.

Über mehrere Stunden lang bewegten sich die Gruppen durch den Stadtteil Hardhöhe. Auch Flugblätter fanden nebenbei wieder ihren Weg in die Briefkästen. Alle Passanten, denen man begegnete, wurden freundlich begrüßt und es entwickelten sich dadurch auch viele Gespräche. Den Grund der Aktion wollten natürlich viele wissen. Hierbei wurden die Anwohner über die linksextremen Übergriffe vom vergangenen Wochenende aufgeklärt. Die Gesprächspartner zeigten sich geschockt über die Angriffe, die sich in ihrem Viertel ereignet hatten. Die Vorfälle an sich waren vielen schon bekannt, jedoch nicht die politischen Hintergründe. In den Gesprächen gab es sogar einzelne Hinweise auf diverse Linksextremisten, die in dem Viertel wohnen und auch in den Reihen der Ultra-Gruppen der Spielvereinigung Fürth ihr Unwesen treiben.

Den ganzen Tag über konnte auch eine hohe Polizeipräsenz festgestellt werden. So waren neben diversen Streifenbesatzungen und zivilen Beamten auch mehrere Gruppen der Fürther Einsatzhundertschaft zugegen. Diese unterzogen einen Teil der Streifengruppen einer Personenkontrolle.

Während einer dieser Kontrollen erschien sogar der bekannte Linksextremist Dominik Jan A., der in Anwesenheit der Polizeikräfte noch eine schüchterne Beschimpfung der Streifengänger über die Lippen brachte, bevor er sich in seine Wohnung verzog. Dieser Vorfall blieb an diesem Tag auch der einzige Kontakt mit den Fürther Linksextremisten. Nach mehreren Stunden wurde der Streifengang beendet. Für die Aktivisten ist klar, dass man auch in der Zukunft im Stadtteil Hardhöhe Präsenz zeigen wird.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×