Gedankenhygiene

Gedanken zur Hygiene.

Gedanken, Hygiene.

Gedanken. Hygiene.

Gedankenhygiene.

Gedankenhygiene setzt sich dieser Tage aus der wohl mächtigsten Fähigkeit zusammen. Der Fähigkeit, seinen eigenen Geist zu immunisieren gegenüber der Dauerbeschallung und des Trommelfeuers medialer sowie systempolitischer Angsterzeugung.

Verbessert es in irgendeiner Weise unser aller Leben, wenn wir wüssten, dass diese als „Krise“ wahrgenommene Weltentwicklung künstlich, das heisst von Menschenhand erzeugt wurde, zu welchem Zweck auch immer?

Oder arrangieren wir uns besser mit dem Gedanken, dies alles sei auf eine globale Laune der Natur zurückzuführen?

Ganz ehrlich: Es ist uns vollkommen gleichgültig!

Warum?

Weil wir keinen Einfluss darauf haben. Ganz einfach.

Worauf haben wir aber im Zeitalter der globalen Entmündigung und Bevormundung noch Einfluss?

Auf unseren Geist. Auf unsere Gedanken. Wir allein entscheiden, mit welchen Inhalten wir unseren Geist und unsere Gedanken füllen. Als Menschen mit einem sehr hohen geistigen Selbstanspruch verneinen wir daher den Konsum nicht nur körperlich negativ beeinträchtigender Gifte, sondern eben auch jene schädlichen Schwingungen, die unseren
Geist und unsere Gedanken isolieren und zermürben sollen.

So wie wir unseren Körper gesund und kräftig halten, so sind auch wir es, die wissen, dass der Geist sich den Körper, also das Sicht- und Greifbare erschafft und formt. Unsere Gedanken kennen nur den Glauben an das Schöne, Edle und Gute. Ängste und sonstige Nöte sind genauso fehl am Platz wie das Verzagen in einer scheinbar aussichtslosen Situation.

Unsere Gedanken signalisieren uns: Wir sind dankbar. Dankbar, eine Zeit des Umbruchs und der sich daraus ergebenden neuen Möglichkeiten erleben und sie dereinst gestalten zu dürfen.

Und bis es so weit ist, sagen wir: Haltet eure Gedanken rein. Gönnt eurem Geist eine Auszeit vom Panik-Modus eines sterbenden Konstrukts. Jetzt habt ihr die Zeit, euch geistig, und dazu auch körperlich, zu rüsten für ein goldenes Zeitalter, welches so sicher kommen wird, wie die Sonne sich über den höchsten Berg erhebt.





  • Ich kann zu diesem Thema den Kanal von Elias Philosophie empfehlen!

    Nils Weber 27.02.2021
  • Angst gehört zur biologischen Grundausstattung, darum ist bei jeder Angst zu prüfen, ob sie berechtigt ist oder nicht und was wir tun können, um diese Angst zu verringern.
    Nur Narren kennen keine Angst, echten Mut hat der, der die Angst kennt und trotzdem tut, was getan werden muss (sowohl im Kampf als auch im alltäglichen Leben).

    Nadja Beeker 22.02.2021
  • Wieder sehr wahre und inspirierende Worte. Ihr begeistert immer wieder aufs Neue.
    Beste Grüße

    willi westland 19.02.2021

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×