Sing mit, Kamerad! Flamme empor

Johann Heinrich Christian Nonne war ein deutscher evangelischer Theologe und Dichter. Neben seinen umfangreichen Tätigkeiten als Geistlicher dichtete er 1814 zum ersten Jahrestag der Völkerschlacht von Leipzig das Lied “Flamme empor”. Die Melodie stammt aus dem Lied „Feinde ringsum“ von Karl Ludwig Traugott Gläser aus dem Jahr 1791.

Liedtext “Flamme empor”

 

1. Flamme, empor!
Steige mit loderndem Scheine
auf dem Gebirgen am Rheine
glühend empor!

2. Siehe, wir stehn
treu im geweihten Kreise,
dich zu des Vaterlands Preise
brennen zu sehn!

3. Heilige Glut!
Rufe die Jugend zusammen,
daß bei den lodernden Flammen
wachse der Mut!

4. Auf allen Höhn
leuchte du flammendes Zeichen,
daß alle Feinde erbleichen
wenn sie dich sehn!

5. Leuchtender Schein!
Siehe, wir singenden Paare
schwören am Flammenaltare
Deutsche zu sein!

6. Höre das Wort
Vater, auf Leben und Sterben
hilf uns die Freiheit erwerben!
Sei unser Hort!

 

Warum “Sing mit, Kamerad!”

Zu einer kulturerhaltenden, wie kulturschaffenden Bewegung gehört auch das Singen. Nun gibt es aus dem deutschen Volk heraus einen reichen Schatz an völkischen, bündischen und soldatischen Liedern, die nicht in Vergessenheit geraten dürfen. Wir wollen mit diesem Angebot eben jene Lieder wieder ins Bewusstsein der heutigen Aktivisten rufen. Weitere Lieder findest du auf Spreaker.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×