Gedenkmarsch Seelower Höhen

Eingebettet zum traditionellen Heldengedenken im Monat März fand am vergangenen Sonnabend, den 13.3.2021, erstmalig eine geschichtsträchtige Wanderung in den Seelower Höhen statt. Zwischen dem 16. und 19. April 1945 tobte hier die sogenannte “Schlacht an der Oder” mit mehr als einer Million Soldaten und unzähligem Kriegsgerät. Die 1. Weißrussische Front unter Marschall Schukow durchbrach hier die deutsche Heeresgruppe Weichsel und eröffnete den Kampf um die Reichshauptstadt Berlin. Über Hunderttausend Soldaten beider Seiten kamen hierbei ums Leben, die deutsche Ostfront brach im Zuge dieser Ereignisse zusammen.

 

Wandern auf geschichtsträchtigem Boden

Nationalisten aus Brandenburg organisierten in diesem Jahr erstmalig eine Gedenkwanderung, um auf diese Art und Weise auf das Schicksal tausender gefallener Verteidiger des Vaterlandes aufmerksam zu machen. Über 70 Teilnehmer folgten dem ehrbaren Ruf der Organisatoren und bewegten sich über 18 km im ehemaligen Frontabschnitt zwischen der Festung Küstrin und Lebus. Trotz des zum Teil regnerischen Wetters erfreuten sich knapp 30 Wanderer unser nationalrevolutionären Bewegung der “Der III. Weg” aus Berlin/Brandenburg an der gut organisierten “Gedenkwanderung Seelower Höhen”.

 

 

 

Coronabedingt ausgehungert lechzten alle Aktivisten nach gemeinschaftlichen Unternehmungen in der Natur. Der historische und geschichtliche Hintergrund des Ganzen reizte zum Heldengedenken umso mehr. Alle Teilnehmer des grünen Banners schafften die Strecke und gemeinsam mit all den anderen zog man zum Abschluss mit Fackeln auf die Kriegsgräberstätte in Lebus ein, um hier einem würdigen Gedenken an die hier beigesetzten über 300 deutschen Wehrmachtssoldaten beizuwohnen.

 

 

 

Bruno Richling ist es zu verdanken, dass hier nach dem Kriege 334 gefallene deutsche Soldaten eingebettet wurden, trotz den Widerständen der bolschewistischen Besatzer, die ehrvolle Bestattungen für Angehörige der deutschen Armee untersagten. Jene andächtige Feierstunde rundete einen ehrwürdigen Tag in der Gemeinschaft unvergesslich ab und lässt die Hoffnung wachsen, dass diese bemerkenswerte Veranstaltung auch im nächsten Jahr stattfindet und somit zur Tradition wird.

 

 

 

 

 

 

 

 

Fürs Vaterland? Bereit!
Fürs Volk? Bereit!
Für die Heimat? Bereit!





1 Kommentar

  • Schöne Aktion !

    Predator 17.03.2021
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×