Corona: 2/3 der Intensivbetten von Ausländern belegt

Beitragsbild Fakten Einschätzungen Strategien bei der Corona-KriseFOCUS Online hat über ein Dokument aus einem Kölner Großkrankenhaus berichtet, welches erneut bestätigt, daß Corona-Intensivpatienten zu einem besonders hohen Anteil Migrationshintergrund haben. Im Kölner Krankenhaus werden laut dieser Auswertung 2/3 der Intensivbetten von Ausländern belegt. Neben einer möglichen genetischen Ursache dieser überproportionalen schweren Erkrankung dürften auch Zusammenkünfte von Clan-Familien eine entscheidende Rolle spielen. Erst letztes Wochenende fand wieder eine solche unter großem Polizeiaufgebot in NRW statt.

 





  • Was habe ich dazu schon geschrieben?
    Und ich befürchte immer nur, dass ich nicht einmal merke, wenn ich positiv bin (mein Bruder ist Asthmatiker und damit hochgradig gefährdet). Denn Beeker ist von niederdeutschen Beek für Bach abgeleitet und damit bin ich am linken Niederrhein genau richtig.

    Nadja Beeker 17.04.2021
  • Wer hätte das gedacht…*ironie*
    Das wird dann wohl auch demnächst, noch mehr Krankheitsfälle und belegte Intensivbetten, durch diese geben. Jetzt, wo deren heiliger Fastenmonat begonnen hat.
    Sie sind und waren ja auch jene, welche sich zu Lockdownzeiten, weiterhin in großen Gruppen trafen/treffen und trotz zb. geschlossener Friseursalons, immer mit frisch geschnittenen Frisuren herum liefen. Während die meisten Deutschen, sich brav treudoof, an die Regeln hielten/halten und zuhause einsam in ihren stillen Kämmerlein saßen/sitzen, darauf hoffen, dass irgendwelche Inzidenszahlen kleiner werden.

    J. 13.04.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×