Heraus zur Mahnwache für Reinhold Elstner!

Am 25. April 1995 gab Reinhold Elstner sein Leben, um gegen die Verunglimpfung der deutschen Wehrmacht zu protestieren. Als die Schmähungen und Verleumdungen gegen die Tapfersten der Tapferen, die deutschen Soldaten, kein Ende nahmen, setzte Reinhold Elstner ein Fanal. Er entzündete sich selbst vor der Feldherrnhalle in München und prangerte in seinem Abschiedsbrief den Ungeist der Zeit an. Sein Erbe ist unser Auftrag, es gilt die Erinnerung an Elstner und seine Botschaft aufrechtzuerhalten. Im vergangenen Jahr war das Gedenken an Reinhold Elstner nur eingeschränkt möglich und so konnte aufgrund der Corona-Maßnahmen keine Mahnwache durchgeführt werden( s. https://der-dritte-weg.info/2020/04/25-jahre-gedenken-an-reinhold-elstner/ ).

In diesem Jahr kann das Gedenken jedoch wieder stattfinden. Die Antifa hat bereits dazu aufgerufen, ein würdevolles Gedenken zu verhindern. Ihr Hass, der symptomatisch für den antideutschen Zeitgeist steht, sollte uns Ansporn sein. Daher liegt es an jedem Nationalrevolutionär, dem Befehl des Gewissens zu folgen und an der Mahnwache zu Ehren von Reinhold Elstner teilzunehmen. Daher: Am 25. April 2021, 20:00 Uhr, heraus zum Elstner-Gedenken am Max-Joseph-Platz in München!

Für`s Vaterland? Bereit!
Für`s Volk? Bereit!
Für die Heimat? Bereit!





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×