Leinwand & Weltenbrand #004: Brüder Feinde

Zur Zeit des Zweiten Weltkrieges gerät das 1940 von der Sowjetunion gewaltsam annektierte und 1944 vom Deutschen Reich besetzte Estland zwischen die Fronten der beiden Großmächte. Während Karl Tammik sich freiwillig zur Waffen-SS meldet, wurde Jüri Jõgi in der Roten Armee zwangsrekrutiert. In unserer Filmbesprechung erfahrt ihr mehr über den historischen Hintergrund und die aufwändig gestalteten Kampfszenen.

Mit viel Realismus und Glaubwürdigkeit lieferte der estnische Star-Regisseur Elmo Nüganen mit “1944 – Das Blut unserer Brüder” [Brüder Feinde] nicht nur den teuersten estnischen Film aller Zeiten, sondern sprengte auch alle Rekorde an den Kinokassen.

 

”Leinwand & Weltenbrand”

Ein Film im Haus nebenan ist wie ein scharf geladenes Gewehr. Leinwand&Weltenbrand – der Podcast über Filme gegen den Zeitgeist mit Sepp und Matze.

Bisherige Folgen

Leinwand & Weltenbrand #003: Der Admiral – Kampf um Europa

Leinwand & Weltenbrand #002: Und morgen die ganze Welt

Leinwand & Weltenbrand #001: Black 47





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×