“Unvergessen!” – Ehrendienst am 8. Mai in Dessau

Traditionelles Heldengedenken in OstbayernAm 8. Mai gab es auch in der Region Anhalt einen Ehrendienst durch Mitglieder unserer Partei “Der III. Weg”.

 

 

 

Unvergessen

Zum 76ten Mal jährte sich am 8. Mai der sogenannte „Tag der Befreiung“. Als im Jahr 1945 Siegermächte in den Trümmern unserer Städte über das deutsche Volk Gericht hielten, konnte sich wohl niemand ausmalen, dass Mord, Vergewaltigung und Enteignung ungesühnt und gar feierlich zelebriert werden. Frei nach dem Motto „Der Sieger schreibt die Geschichte“ fördert eine höchst einseitige Geschichtsdarstellung den Schuldkult seit jeher. In einer Zeit, in der die Masse unsere Ahnen verunglimpft, und deren Andenken zu verdrängen versucht, ist das Aufrechterhalten des ehrenden und würdigen Andenkens eine kämpferische Tat, gerichtet gegen jene, deren Mut nur ausreicht, um sich gegen Tote zu wenden, die sich nicht mehr wehren können. Deshalb zogen Aktivisten unserer Partei “Der III. Weg” am 8. Mai in zahlreichen Regionen an die Ehrenmäler unseres Volkes!

 

Grabmalpflege in Anhalt

Unsere Aktivisten vom “III. Weg”- aus der Region Anhalt nutzten den 8. Mai für die Reinigung eines Friedhofes, welcher offensichtlich schon länger keine Pflege erhalten hatte und Gräber gefallener deutscher Soldaten und Namenstafeln ziviler Opfer des Krieges beherbergt.

 

 

Innerhalb weniger Stunden wurden 162 Gedenktafeln vom Staub und Schmutz der Geschichte befreit. Nun erstrahlen sie wieder und ein jeder kann die Namen der Toten lesen.

 

 

Am Ende der Aktion wurden in einer ehrenhaften Zeremonie noch Kerzen entzündet und eine Gedenkminute abgehalten.

 

 

 

Wir werden Euch niemals vergessen, Ihr seid uns leuchtendes Vorbild.

„Tot sind nur jene, die vergessen werden!”





1 Kommentar

  • Ein Regierung, die nicht vom Großteil der Bevölkerung gewählt wurde, rühmt sich die Todesstrafe abgeschafft zu haben, das ist ein großer Irrtum. So wie diese Büttelregierung eingestellt ist, ist das aber das Todesurteil gegen das eigne Deutschen Volke. Ist Deutsch sein eine Schande?
    Jeder hat an Deutschland was auszusetzen, aber alle wollen was vom großen Kuchen abhaben.

    Wilhelm 11.05.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×