Linksextremismus stoppen! Flugblattverteilung in Stuttgart

Am 17. Oktober verteilten Aktivisten unserer Partei „Der III. Weg“ tausende Flugblätter gegen den ausufernden Antifa-Terror. Im Laufe der Woche kam es zu der Verurteilung zweier Linksextremisten, nachdem diese im Mai 2020 eine Gruppe von Andersdenkenden am Rande einer Querdenken-Demo überfallen hatten (wir berichteten).

Im linken Szene-Stadtteil Stuttgart-Heslach verteilten unsere Aktivisten daher themenbezogene Flugblätter. So wurden u.a. auch im Umfeld des linksextremen Zentrums Lilo Herrmann in der Böblinger Straße 105, aus dessen Dunstkreis die Täter stammen, zahlreiche Flugblätter verteilt. Manchem Antifa-Chaoten wird dies bei der Visite der Post sicher negativ aufstoßen.

Das linke Zentrum Lilo Herrmann, benannt nach der Kommunistin Liselotte Herrmann, entstand ab 2010 und beherbergt heute neben einem größeren Veranstaltungssaal, einer Kneipe und WGs auch mehrere Büros linksextremer Vereinigungen wie der Roten Hilfe und der DKP. Hier ist auch das sogenannte „Antifaschistische Aktionsbündnis Stuttgart und Region“ (kurz „AABS“) ansässig, das federführend in der Organisation von linken Demos und Veranstaltungen ist.

 

 

 

Genau aus diesem Umfeld stammten bereits in der Vergangenheit verurteilte Gewalttäter. Und auch im jetzigen Fall der beiden verurteilten Straftäter Dyar Akpinar und Joel Petzold, die durch DNA-Spuren am Tatwerkzeug zweifelsfrei als Täter überführt werden konnten, war es das „AABS“, welches die Solidaritätskampagne organisierte und sich mit den zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilten Gewaltverbrechern solidarisierte.

Am 23. Oktober organisiert nun eben dieses Milieu in Stuttgart eine Demonstration gegen angebliche ungerechtfertigte Repression gegen linke Strukturen in Stuttgart, hierfür wird bereits seit einiger Zeit bundesweit mobilisiert. Im Vorfeld wird es, wie üblich, im Zuge der Mobilisierung wieder zu diversen Straftaten kommen. Auch die Demo selbst wird ein enormes Gewaltpotenzial in sich bergen.

Daher gehören linksextreme Stukturen endlich konsequent und mit allen Mitteln bekämpft und Antifa-Banden rigoros zerschlagen!





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×