Kampagne: „Hilfe für Deutsche – vom Ich zum Wir“ in Berlin gestartet

Home/Regionen/Stützpunkt Berlin/Kampagne: „Hilfe für Deutsche – vom Ich zum Wir“ in Berlin gestartet

Berlin ist das Zentrum von Obdachlosigkeit und Armut. Während sich im Reichstag die Handlanger des Großkapitals die Taschen vollstopfen, müssen Hunderttausend Berliner unterhalb der Armutsgrenze leben oder sind gar obdachlos.

Um auf diese asozialen Zustände, verursacht durch den Rot-Rot-Grünen Senat, aufmerksam zu machen, startete in Berlin unsere Kampagne „Hilfe für Deutsche – vom Ich zum Wir“.

Mit selbstgebackenen Keksen, warmem Tee und Winterkleidung in Form von Jacken, Pullover, Schals, Handschuhen und Mützen ausgestattet, suchten Mitglieder unserer nationalrevolutionären Partei „Der III. Weg“ Orte in Neukölln auf, an denen sich meist obdachlose Menschen aufhalten.

 

 

Durch tausende verteilte Flugblätter in verschiedenen Berliner Bezirken, Aufklärung an unseren Infoständen und einer Kleiderspendenaktion vor dem „Eastgate Center“ in Marzahn konnten wir zusätzlich hilfebedürftigen Deutschen mit Kleidung jeglicher Art helfen.

 

 

Die anderen gespendeten Sachen, wie Kleidung, Schuhe und Kinderspielzeug, wurden dem Sozialkaufhaus in Treptow-Köpenick übergeben.

Überall wurde uns riesige Dankbarkeit entgegen gebracht. Das spornt unsere Aktivisten natürlich entsprechend an, zeigt aber auch, wie desolat der Zustand unseres Volkes in diesem maroden System derzeit ist.

Wir setzen uns für Gerechtigkeit auf allen Ebenen, für alle Deutschen ein!

 

Wenn du jemanden kennst, der hilfsbedürftig ist oder wenn Du selbst Sachspenden abgeben möchtest, dann nimm einfach Kontakt auf unter: [email protected]

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×