Köthen: Tierschutzkampagne fortgesetzt

Aktivisten unserer nationalrevolutionären Partei „Der III. Weg“ haben in der Region Köthen einem ehrenamtlichen Verein eine größere Menge an Tierfutter zukommen lassen und dessen Arbeit damit gefördert.

 

Der Staat versagt

Der Staat unterstützt die ehrenamtlichen Vereine kaum oder gar nicht. Wegen der anhaltenden Corona-Diktatur gibt es seit Jahren nur wenige Spenden für diese Organisationen. Viele stehen deswegen kurz vor dem Abbruch ihrer Arbeit. Sollten diese Helfer und Vereine verschwinden, droht den hilflosen Tieren unermessliches Leid.

 

Wir helfen

Auf der Grundlage einer auf dem Fundament der Naturgesetze fußenden Weltanschauung ist Umweltschutz ein wichtiger Bestandteil unserer politischen Arbeit als nationalrevolutionäre Bewegung. Wissen wir doch, dass wir Teil der Natur sind und unser Handeln unmittelbaren Einfluss auf sie und unsere Heimat hat. Durch diese Erkenntnisse gibt es durch uns immer wieder bundesweite Aktionen zum Schutz der Natur. Der Bau von Vogelhäusern, das Müllsammeln und das Spenden von Tierfutter sind dabei nur einige unserer Aktivitäten.





1 Kommentar

  • Hallo zusammen.
    Sehr lobenswert, dass ihr euch auch für die Tiere einsetzt. Ich bin selber angagierter Tierschützer.
    http://www.sec-coaching.de/tierschutz
    Alles Gute für euch, viel Erfolg bei euerm Kampf für unser Land und unser Volk.
    Gruss aus München
    Jochen Becht

    Jochen Becht 22.04.2022
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×