Italienischer Verwaltungsgerichtshof sagt Nein zur „Giftspritze“

Der Verwaltungsgerichtshof in Sizilien entschied überraschend, daß Italiens Impfpflicht verfassungswidrig ist. Die bis Ende 2022 geltende Impfpflicht für das Pflegepersonal und die noch bis 15. Juni 2022 geltende Impfpflicht für über 50Jährige wurde als das erklärt, was sie ist, verfassungswidrig! Während in der BRD die Impflobbyisten schwere Nebenwirkungen und Todesfälle mit deren im Verhältnis gesehen geringer Zahl verharmlosen, wurde in Italien Klartext gesprochen. Das Gericht stellte fest, daß die experimentellen mRNA-Behandlungen, die vor Covid schützen sollten, nachweislich “schwerwiegende oder tödliche unerwünschte Wirkungen” hervorrufen. Dabei ist es egal, ob 100 oder auch nur ein Todesfall auf tausende Impfungen kommt.

Schon ein einziger Todesfall im Zusammenhang mit der Zwangsspritze macht das Gesetz dazu verfassungswidrig. Man bezog sich in dem Urteil auf die Meldungen von Nebenwirkungen im europäischen Meldesystem Eudravigilance, der Zulassungsbehörde für Medikamente in der EU (EMA). Aus diesen Daten geht nämlich hervor, daß zum Beispiel von 570 Millionen verabreichten Pfizer-Dosen 582.000 Fälle von unerwünschten Wirkungen gemeldet wurden, von denen 7.000 einen tödlichen Ausgang nahmen. Bei den 69 Millionen verabreichten Dosen von AstraZeneca nahmen 1.447 einen tödlichen Ausgang und 244.000 Mal wurden schwere Nebenwirkungen gemeldet. Dunkelziffer unbekannt.

Man darf gespannt sein, wie das Verfassungsgericht darüber entscheidet, denn dahin wurde der Fall weitergeleitet. So oder so, den tausenden Menschen, die sich quasi zwangsimpfen lassen mußten, um ihre Arbeit oder was auch immer zu behalten, nützt das im Nachhinein erstmal nichts mehr. Drin ist drin und wenn auch mit wenigen Nebenwirkungen, die Langzeitfolgen sind so wenig bekannt wie die Mitglieder der Cosa Nostra.

 





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×