Kulturbolschewismus der Russischen Föderation wütet in der Ukraine

Unter Kulturbolschewismus kann man wahlweise die Unkunst, die Anti-Kunst eines bolschewistischen Systems oder einer solchen Gruppe verstehen. Man kann darunter aber auch die mutwillige Kulturzerstörung verstehen. Beides kann man bei der Russischen Föderation erkennen. Während gegenwärtig eine Geisteskranke mit Kommunistenfahne massenhaft in Bildern und sogar als Statue Verbreitung findet, werden echte Kulturgüter unersetzlich zerstört.

Ukrainische Medien berichten, dass die Besetzer jahrtausend alte skythische Gräber im Gebiet Cherson zerstören, indem sie Feuerstellungen auf ihnen errichten, teilte die regionale Inspektion für den Schutz von Kulturerbe-Objekten in Cherson mit. Die Inspektoren haben die Objekte des Kulturerbes in der Region – von der Grenze zu Saporischschja Oblast (Dorf Druschbiwka) bis zur Grenze mit der Region Mykolajiw (Dorf Dawydiw Brid) – kontrolliert.

„Archäologische Denkmäler (Kurgane Skythengräber), die sich entlang der Straßen befinden, werden von den Besetzern aktiv zerstört (durch das Anlegen von Feuerstellungen)“, heißt es in dem Bericht. Bei Kurganen handelt es sich um Hügelgräber, die ein typisches Merkmal miteinander verwandter indogermanischer Kulturen der Stein-, Bronze- und Eisenzeit waren und sich in ganz Europa bis in die Ukraine und nach Russland hinein finden lassen, wo die Skythen als östlichste Ausläufer der indogermanischen Völkerfamilie in Europa die Kurgangrabkultur prägten.

Gleichzeitig werden in zeitweise von der Russischen Föderation besetzten Gebieten Museen geplündert. Da nach offizieller Staatsdoktrin der Russischen Föderation die Ukrainer weder über eine eigene Sprache noch über eine eigene Kultur verfügen sollen, müssen jetzt die Beweise für eine solche aus den Museen entfernt werden.

Ein Stadtrat des derzeit fast vollständig zerstörten und besetzten Mariupol teilte mit, dass die Besatzer mehr als 2000 einzigartige Exponate aus den Museen von Mariupol nach Donezk verschleppt haben.

Nichts entlarvt die Agenda und den Wesenskern der Russischen Föderation mehr als der Kulturbolschewismus. Unsere abendländische Kultur und tausendjährige Gesittung ist bedroht!





Kommentare

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×