Mario Schulz schneidet mit 8,3 % bei Landratswahl ab

Zufrieden zeigte sich der Nationalrevolutionär Mario Schulz am Abend des 8. Mai in seinem Heimatort Lanz im Landkreis Prignitz. Hier konnte er sich gegen seine vier Konkurrenten durchsetzen und sich mit 43,9 % der Stimmen auf Platz 1 setzen. Im Gesamtergebnis gewann letztlich aber der SPD-Kandidat Christian Müller mit 65,4 %, gefolgt vom Kandidaten der AfD, Jean Renè Adam, mit 11,0 % und dem Einzelkandidaten Maik Tesch mit 8,7 %. Auf Platz 4 kämpfte sich unser Wunschkandidat Mario Schulz mit 8,3 % noch vor dem Bewerber Clemens Wehr von der Regierungspartei der Grünen mit 6,6 %. Mit einem sehr engagierten Wahlkampf wurden in der Prignitz einige nationalrevolutionäre Akzente gesetzt und am Wahlabend etliche Hochburgen aufgedeckt, die für die Zukunft positiv hoffen lassen.

Im ländlichen Raum konnten zum Teil erstaunliche Ergebnisse erzielt werden. In Lanz erreichte Schulz im heimatlichen Gefilde mit 43,9 % Platz 1, im gesamten Wahlkreis Amt Lenzen- Elbtalaue mit 19,5 % Platz 2 , im Wahlkreis Karstädt 10,2 %, in Plattenburg 10,4 % und im Wahkreis Gumtow 10,1 %. Die Gesamtwahlbeteiligung von gerade einmal 31 % lässt tief blicken und offenbart auch hier eine stark verbreitete Politikverdrossenheit, bis hin zur völligen Ablehnung des pluralistischen Parteiensystems der BRD.

Wir Nationalrevolutionäre werden in den kommenden Tagen die Ergebnisse auswerten und unsere Schlüsse ziehen. Im Jahre 2024 werden in Brandenburg die Kommunalwahlen stattfinden, bis dahin wird sich unsere Partei „Der III. Weg“ entsprechend aufstellen und die Weichen für einen möglichen Wahlantritt in einigen Regionen stellen.

Unser Kandidat Mario Schulz bedankt sich auf diesem Weg bei allen Prignitzern, die für Heimat und Zukunft gestimmt haben. „Wir sind motiviert und werden nun richtig angreifen.“

Auch unser Gesamtvorstand gratuliert unserem Mitglied Mario Schulz und seiner Wahlkampfmannschaft zur erlangten Leistung und ist sich sicher, in der Prignitz und gesamt Brandenburg ist noch einiges möglich, um unsere Weltanschauung ins Volk zu tragen.

Fürs Vaterland? Bereit!
Fürs Volk? Bereit!
Für die Heimat? Bereit!





  • Fein !

    Hendrik 10.05.2022
  • Hervorragendes Ergebnis!

    Max Matthieß 09.05.2022
  • Ein sehr gutes Resultat, ich freue mich. Diese „kleine rechtsradikale Splitterpartei“ ist auf dem rechten Wege.

    Jörg 09.05.2022
  • Herzlichen Glückwunsch! Für einen volkstreuen Wahlantritt in dieser Zeit ein beeindruckendes Ergebnis!

    Nadja 09.05.2022

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×