Zwickau: Gedenken an die Bombenopfer der alliierten Luftangriffe

Home/Kurznachrichten, Stützpunkt Westsachsen/Zwickau: Gedenken an die Bombenopfer der alliierten Luftangriffe

In den Abendstunden des 19. März gedachten Aktivisten unseres Stützpunktes Westsachsen der am 19. März 1945 ums Leben gekommenen Zwickauer. Bei diesem schwersten von insgesamt 10 Luftangriffen warfen die vorwiegend amerikanischen Bomberverbände an jenem sonnigen Frühlingstag einen regelrechten Bombenteppich fast über der ganzen Stadt ab.
Dabei starben hunderte Einwohner, viele wurden verletzt und unzählige verloren ihr Hab und Gut sowie ihr Dach über dem Kopf.

Die Gedenktafel zur Erinnerung an die Bombenopfer von Zwickau-Planitz wurde von Efeu und Laub befreit, und im Stillen symbolisch Kerzen entzündet.

Der Toten des alliierten Bombardements auf unsere Heimatstadt gedenken wir auch in diesem Jahr, denn tot sind nur jene, die vergessen werden.

Folgt uns auf Telegram: t.me/DerDritteWegWestsachsen

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×