Sommersonnwendfeier 2024 im Erzgebirge

Home/Regionen/Stützpunkt Westsachsen/Sommersonnwendfeier 2024 im Erzgebirge

Am Freitag, dem 21. Juni fand sich im Erzgebirge wieder eine Vielzahl Mitglieder und Freunde unserer Bewegung ein, um den längsten Tag des Jahres gemeinsam zu verbringen und die Sommersonnenwende feierlich zu begehen.

Das Feiern der Sommersonnenwende gehört mit zum ältesten überlieferten Brauchtum unseres Volkes und schon vor über 2.000 Jahren erkannten die Germanen, unsere Vorfahren, die Allmacht der Sonne und das untrennbare Schicksal von Leben und Sterben. An diesen Tagen, wo die Sonne am höchsten am Himmel steht, markierte dies den ewigen Kreislauf, und das zum Fest entfachte Feuer sollte die Lebenden mit den Toten in Verbindung bringen.

Daher feiern auch wir, im Geiste mit den Ahnen verbunden, traditionell die Sonnenwendfeier, und reichen die Flamme weiter an die jedes Jahr mehr werdenden Kinder in unserem Kreise.

Nachmittags traf man hierzu auf dem Festplatz ein, wo dann gemeinschaftlich der Feierplatz für das abendliche Ritual vorbereitet und der Holzstoß errichtet wurde.

Während der Grill brutzelte und man sich mit allerlei Leckerem vom Grill und frischen Salaten stärken konnte, fand man auch noch die Zeit, mit den anwesenden Kameraden ins Gespräch zu kommen und sich über Themen intensiver auszutauschen, wofür so manches Mal im politischen Kampf leider die Zeit fehlt.

Bei beginnender Dämmerung wurde dann in Zweierreihen Aufstellung genommen, die Fackeln entzündet und feierlich zum vorbereiteten Platz geschritten, wo sich im Kreise um die Feuerstelle aufgestellt wurde.

Mit einer Ansprache des Leiters des Stützpunktes Westsachsen, der darauf einging, welch große Bedeutung es auch und gerade heutzutage hat, alte Traditionen und Bräuche unserer Ahnen zu bewahren, das Feuer weiterzutragen und die Fackel an die nachkommende Generation weiterzureichen, wurde die abendliche Feierstunde eröffnet. Dies natürlich insbesondere auch mit Blick auf die anwesenden Kinder sowie die gut vertretene und seit der letztjährigen Sonnwendfeier weiter stark gewachsene regionale NRJ. Ihnen gilt es mitzugeben, dass das Leben aus mehr besteht als uns das die BRD vorzugaukeln versucht. Nicht materieller Besitz und nicht vorübergehende Aufmerksamkeit in sozialen Netzwerken und andere gerade angesagte Banalitäten sind im Leben erstrebenswert. Das eigene Leben unsterblich zu machen und den Funken unserer Ahnen in Kinderherzen zu setzen und ihnen die Flamme des Deutschtums zu übergeben, die sie fortan weitertragen werden, das ist der wahre Sinn des Lebens.

Anschließend traten nacheinander aus den vier Himmelsrichtungen Kameraden hervor und entzündeten den Holzstoß. Darauf folgte noch ein Gedicht, bevor gemeinsam abschließend das Lied der Deutschen gesungen wurde und ein jeder der am Feuer versammelten Kameraden mit einem eigenem Feuerspruch vortragen konnte, was ihn persönlich bewegt und wichtig ist.

Dabei waren es auch in diesem Jahr wieder vor allem Wünsche für eine lebenswerte Zukunft für unser Volk und unsere Heimat, sowie Gesundheit für die Familie, aber auch der ungebrochene Kampfeswille sowie Freiheit für die in Gesinnungshaft eingekerkerten Kameraden, die vorgetragen wurden.

In geselliger Runde klang der Abend sodann aus und manches von der Gitarre begleitete Lied wurde zusammen von Jung und Alt am Feuer gesungen. Erst sehr spät in der Nacht begaben sich dann auch die letzten in ihre Zelte und so fand ein schönes Gemeinschaftserlebnis, das alle Anwesenden auch dieses Jahr begeistern konnte, sein Ende.

Tradition meint nicht das Bewahren der Asche, sondern das Weitergeben der Flamme.

Noch keine Kommentare.

Kommentieren

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×