Vortragsveranstaltung in der Pfalz

Am 16.01.2014 rief die Partei „ Der III. Weg“ zu einer Vortragsveranstaltung unter dem Motto „Die Asylantenflut überrennt Deutschland“ auf.

Da dieses Thema hoch aktuell ist und jeden gleichermaßen betrifft, war diese entsprechend gut besucht. Nach einleitenden Worten über die aktuelle Situation der Partei „ Der III. Weg“ durch den Vorsitzenden Klaus Armstroff, eröffnete der Redner den Vortrag. Dieser berührte die Themen wie Zuwanderung, Volkstod durch Abtreibung und Geburtenmangel oder Humanität im Umgang mit Bootsflüchtlingen und Sozialtourismus.

Während des Vortrages kam es immer wieder zu gewollten Diskussionen mit den anwesenden Mitgliedern und Gästen. Der Redner prangerte die Praxis der Bundesregierung an, daß eigene Volk von allen wichtigen Entscheidungen auszuschließen. Gerade die unkontrollierte Zuwanderung betrifft tagtäglich alle Schichten in der Bevölkerung. Mit Absicht wurde dieser Ausdruck verwendet, da das deutsche Volk schon als homogenes Gebilde nicht mehr existiert. Ähnlich wie in der Schweiz müsse es aber nach dem Willen der Partei „ Der III. Weg“ Volksentscheide zu allen wichtigen Fragen geben.

Getarnt durch angebliche "alternativlose" Rettungsmaßnahmen für Finanzen und Flüchtlingsströme, scheinen wir uns heute alles gefallen zu lassen. Eine Alternative kann durchaus ein schwieriger Weg sein. In unserem Fall wäre dies die Rückkehr der Asylanten in ihre Herkunftsländer. Eine Alternative, die nötig ist, um die Kulturen und Völker Europas zu erhalten.





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

  

Kontakt über Threema unter der ID:
RMXXTVAY

×