Buchrezension: Frank Kraemer – Werde unsterblich

„Werde unsterblich“, so lautet der ungewöhnliche Titel des neu erschienenen Erstlingswerks des bekannten nationalistischen Musikers, Aktivisten und Vloggers Frank Kraemer. Den meisten ist er aufgrund seiner musikalischen Beteiligung an der bekannten und beliebten Rechtsrockband Stahlgewitter ein Begriff, andere kennen ihn über seine Tätigkeiten in den sozialen Netzwerken. Auch wir führten bereits in der Vergangenheit ein ausführliches Interview mit ihm, das sich hier, hier und hier finden lässt. Diese Tätigkeiten sind auch Bestandteil des recht persönlich gehaltenen Buches, das mit dem Untertitel „rechte Metapolitik als Lebensphilosophie“ versehen ist. Immer wieder nimmt der Autor auf seine Erfahrungen Bezug, erzählt von den Reaktionen auf seine Arbeit und erklärt die dahinterstehenden Gedankengänge und Beweggründe. Ergänzt werden diese durch ausführliche Quellen, etwa den Abdruck eines offenen Briefes an Til Schweiger oder ein Interview des „Saitensprung“-Magazins mit ihm.

Natürlich sind auch seine Ansichten zur Wirkung und Funktion nationaler Musik dargelegt. Doch der Hauptteil der 140 Seiten behandelt das Leben der eigenen nationalistischen Weltanschauung, den Aufruf zur Authentizität und der Ausrichtung des Lebens nach den Idealen der Weltanschauung. Der Erklärung dieses Begriffes ist mit dem Abschnitt „Ideologie und Weltanschauung“ ein eigenes, wenn auch kurzes Kapitel gewidmet. Einen besonderen Schwerpunkt legt der Familienvater dabei auf die Gründung einer eigenen Familie, einen der Wege zum Erreichen der (sinnbildlichen) Unsterblichkeit. Die Gründung einer eigenen Familie ist schließlich für den Autoren die edelste Form der Selbstverwirklichung. Der Weltanschauung sind nicht nur der Abdruck zweier Vorträge – „Was bedeutet Authentizität?“ und „Die europäischen Völker als Lebens- und Kampfgemeinschaft“ – und das bereits erwähnte Kapitel gewidmet, sondern sie durchzieht in wechselnder Intensivität das ganze Werk.

Dabei bleibt das Buch leicht lesbar und jederzeit verständlich. Die Gestaltung und der Druck sind zudem optisch und qualitativ gelungen. Bereits umfassend weltanschaulich geschulte Aktivisten werden vermutlich keine bahnbrechenden neuen Erkenntnisse bei der Lektüre dazugewinnen, doch neben der, durch den kurzweiligen Stil, unterhaltsamen Lektüre wird sicher auch eine Person mit langjähriger Erfahrung in der nationalen politischen Arbeit noch das ein oder andere gute Argument oder eine neue Betrachtungsweise in dem Buch finden. Es handelt sich damit weniger um ein weltanschauliches Manifest, als um die Erklärung des Selbstverständnisses eines sich als weltanschaulichen Aktivisten verstehenden Mannes, das sicherlich für viele unterschiedliche Personenkreise lesenswert ist.

Das Werk ist hier zu beziehen.
Frank Kraemer – Werde unsterblich
144 Seiten, broschiert
ISBN 978-3-9818065-4-0
Preis: 14,80 €





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!