“Der III. Weg” auf den Weihnachtsmärkten in Zwickau und Annaberg

Am dritten Adventswochenende begaben sich Aktivisten der „III. Weg“-Stützpunkte West- und Mittelsachsen auf die gut besuchten Weihnachtsmärkte in Zwickau und im erzgebirgischen Annaberg und verteilten dort Hunderte Tütchen mit selbstgebackenen Plätzchen. Dazu gab es außerdem ein Flugblatt, auf dem die heutige uferlose Kommerzialisierung des Weihnachtsfestes angeprangert und zugleich eine Rückbesinnung zum traditionellen Fest gefordert wird. Freudestrahlend wurden die Päckchen mit dem leckeren Gebäck von Groß und Klein begeistert angenommen und wir hoffen, dass der Inhalt des Infoblattes doch so einige der Eltern in der hektischen Zeit dennoch zum Innehalten und Nachdenken anregen konnte.

Denn die Tage um Weihnachten waren seit jeher Teil unserer deutschen Kultur, an denen die Besinnung sowie die Zusammenkunft im Vordergrund stand und nicht Konsumrausch und Kommerz. Verteidigen wir diese Tradition und denken wir daran, dass Weihnachten nicht unter dem Baum anhand der Geschenke entschieden wird, sondern rund um den Baum beim Zusammenkommen und traditionellen Fest im Kreise der Liebsten.

 Zwickauer Weihnachtsmarkt
Annaberger Weihnachtsmarkt