“Hilfe für Deutsche – vom Ich zum Wir”-Kampagne in Zwickau fortgesetzt

Ende Januar führten westsächsische Aktivisten unserer Partei “Der III. Weg” die Kampagne “Hilfe für Deutsche – vom Ich zum Wir” in Zwickau fort. Hintergrund der bundesweiten Kampagne ist die Hilfe für in Not geratene deutsche Landsleute mit kostenlosen Sach- und Kleiderspenden. Am Sonnabend, den 25. Januar, bezogen unsere Aktivisten daher an der Straßenbahnhaltestelle Marchlewskistraße in Neuplanitz mit einem Stand Stellung, an dem sich Landsleute von jung bis alt mit allerlei Kleidung ausstatten, aber auch bei einem heißen Kaffee oder Tee mit unseren Mitgliedern ins Gespräch treten konnten. Gerne wurde sogleich auch das ausgelegte Infomaterial unserer Partei mitgenommen. Wie auch schon die vergangenen Male war die Resonanz auf unseren großen “Hilfe für Deutsche”-Stand sehr gut und neben vielen Landsleuten, die für sich oder ihre Kinder Spenden mitnahmen, wurde parallel auch einiges an gut erhaltenen Kleidungsstücken von solidarischen Deutschen abgegeben. Diese Spenden werden in der kommenden Zeit natürlich wieder an unter finanzieller Not leidende Landsleute ausgegeben.

Auch wenn es erfreulich ist, dass unsere Kampagne so gut angenommen wird, so steckt in der Freude helfen zu können zugleich auch die Wut darüber, helfen zu müssen, da in diesem kapitalistischen System mit sozialen Leckereien vornehmlich die Habe- und Taugenichtse aus der ganzen Welt angelockt und auf Kosten der Steuerzahler verhätschelt werden. Zugleich geraten mehr und mehr Deutsche immer häufiger trotz Arbeit in Armut und wissen nicht, wie sie sich und ihre Kinder Monat für Monat über Wasser halten sollen.

Es ist also nicht einfach damit getan, den Opfern dieser asozialen Gesellschaft zu helfen, unsere Aktivisten bekämpfen vielmehr auch tagtäglich die für diese katastrophalen Zustände politischen Verantwortlichen und setzen sich für eine grundlegende Veränderung der bestehenden Verhältnisse ein.

Für eine starke deutsche Gemeinschaft, einen deutschen Sozialismus, denn dieser bedeutet tatsächlich Freiheit.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!