Corona-Quarantäne in Suhl: Polizei stürmt mit Großaufgebot Asylantenheim

Home/Corona-Kurzmeldung, Kurznachrichten/Corona-Quarantäne in Suhl: Polizei stürmt mit Großaufgebot Asylantenheim

Beitragsbild Coronavirus Covid19 Nachdem sich Asylanten gegen die verhängte Quarantäne über die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge (EAE) in Suhl zur Wehr zur setzten und Polizeikräfte attackierten (wir berichteten), stürmte die Polizei mit Wasserwerfern, Räumfahrzeugen und SEK-Kräften die Einrichtung und trennte die randalierenden Asylanten von den restlichen Insassen. 150 Einsatzkräfte unter Vollschutz durchkämmten das Objekt auf der Suche nach den rund 30 jungen Männern, welche mit Kindern als Schutzschilde Ausbruchversuche starteten. Die Polizei trug dabei weiße Schutzanzüge, Nase-Mund-Masken, Schutzbrillen und ihre Einsatzhelme. Insgesamt 17 Asylanten wurden wegen Verstoßes gegen die Isolationsbestimmungen und Widerstand gegen Polizeibeamte in die ehemalige Jugendarrestanstalt in Arnstadt verlegt.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×