Spendenaufruf nach linksextremen Anschlägen

Von Montag auf Dienstag, den 29. September 2020, erlebte unsere Partei „Der III. Weg“ einen erneuten Anschlag auf das Partei- & Bürgerbüro in Siegen. Im Schutze der Dunkelheit beschmierte ein kommunistisches Pärchen gegen 2:00 Uhr Fenster und Fassade des nationalrevolutionären Objektes. Zusätzlich flogen mit Farbe gefüllte Glasbehälter gegen das Wohnhaus (Linksextremer Anschlag auf Siegener Parteibüro).

In der Nacht zu Donnerstag, den 2. Oktober 2020, griffen feige Linksextremisten das Parteibüro “P 130” in Plauen an. Dabei wurden Steine auf die Fenster im 1. OG geworfen, hinter denen sich Wohnungen befinden. Somit wurde auch billigend in Kauf genommen, Menschen zu verletzen. Auch das Auto eines Nachbarn wurde stark beschädigt. Im Nachgang wurde mit einem Feuerlöscher, in dem sich ein Bitumen-Gemisch befand, die Fassade besprüht (Linksextremer Anschlag auf Wohn- und Geschäftshaus in Plauen).

In der letzten Woche gab es eine Reihe von linksextremen Anschlägen. Darunter auf die Anwaltskanzlei von Wolfram Nahrath und das Büro von Rechtsanwalt Carsten Schrank, sowie auf die Gaststätte „Lokal 18“ in Naumburg und das Lokal “Zapfhahn88” in Berlin. Immer wieder wurde sich in den Bekennerschreiben auf die Demonstration am 3. Oktober 2020 in Berlin bezogen (“Ein Volk will Zukunft” in Berlin).

Unsere Antwort: Solidarität

Jeder Angriff ist ein Angriff gegen uns alle. Aus diesem Grund ist Solidarität und Rückenstärkung unsere erste Antwort auf diese widerlichen und feigen Taten. Wer helfen will, kann uns gerne einen Betrag zukommen lassen oder mit uns in KONTAKT treten.

Spendenkonto:
Der Dritte Weg
IBAN: DE18 7415 1450 0023 3341 62
BIC: BYLADEM1REG
Verwendungszweck: Spende-Anschläge

PayPal: [email protected]   





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×