Deutsche Winterhilfe in Sachsen-Anhalt gestartet

Home/Politik, Gesellschaft und Wirtschaft, Stützpunkt Mittelland/Deutsche Winterhilfe in Sachsen-Anhalt gestartet

Die Deutsche Winterhilfe ist auch im Stützpunkt „Mittelland“ gestartet. Mitglieder unserer nationalrevolutionären Partei „Der III. Weg“ verteilten hunderte Flugblätter zu dieser sozialen Kampagne in der Bachstadt Köthen und informierten so die Angehörigen unserer deutschen Gemeinschaft über die Möglichkeit, für Deutsche in Not zu spenden.

 

Hilfe für Deutsche

Grundsätzlich spricht nichts dagegen, anderen Menschen und Ländern zu helfen. Tatsächlich hat Deutschland in seinen heutigen Grenzen einen weit höheren Lebensstandard als die meisten anderen Staaten. Doch hinter der Fassade erscheinen immer häufiger Armut und Not.

So sind seit 1991 mindestens 290 Deutsche in den Straßen Deutschlands erfroren. Bevor wir also für Hunderttausende unberechtigt in Deutschland befindliche Asylanten zahlen und auch noch Spenden für diese gesammelt werden, dürfen wir unsere deutschen Landsleute nicht vergessen. Die jetzige Pandemie und die darauffolgende Wirtschaftskrise trifft diese Menschen noch härter. Kaum vorzustellen, welche Ängste und Nöte diese Deutschen leiden müssen.

 

Armut Rentner

 

Wir schauen hin und helfen

Wir und unsere nationalrevolutionäre Partei „Der III. Weg“ sehen uns nicht nur als Partei, die für Sie in die Parlamente möchte, sondern in erster Linie als Deutsche, die sich täglich vorrangig für deutsche Interessen und unser Volk einsetzen. Wir setzten uns diesen Winter wieder bewusst für deutsche Obdachlose und sozialschwache Familien ein.

Obwohl wir eine noch relativ junge und kleine Partei sind, konnten wir bereits hunderten Deutschen helfen. Ob selbstorganisierte Verteilungsstellen oder das direkte Verteilen an Obdachlose und Tafelbesucher in der Stadt, überall merkten unsere ehrenamtlichen Helfer, dass die Hilfe sehr gerne angenommen und auch durchaus gebraucht wird.

 

Unkomplizierte Hilfe

Auch in Mittelland unterstützen Mitglieder unserer Partei „Der III. Weg“ immer wieder hilfsbedürftige Deutsche. Hier nur Beispiele aus dem vergangenen Jahr:

Hilfe für deutsche Familien in Coswig

Hilfe für deutsche Frauen und ihre Kinder in Dessau

Natürlich wurde darauf geachtet, dass nur diejenigen Hilfe bekamen, die unverschuldet in Not geraten sind. Menschen, die schlicht nicht arbeiten gehen wollen, sondern bevorzugt auf Staatskosten leben, bekommen von uns keine Hilfe.

 

Und Sie können uns dabei helfen!

 

Sie haben Sachspenden (warme Kleidung, Schlafsäcke, Decken usw.), die Sie spenden möchten?

Dann schreiben Sie eine E-Post mit folgenden Daten (Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Spendeninhalt) an [email protected] Unsere Mitglieder übernehmen ehrenamtlich die Abholung der Spenden und die Verteilung an Bedürftige.

Sie sind in einer sozialschwachen Situation und könnten Unterstützung der Winterhilfe gebrauchen?

Dann schreiben Sie eine E-Post mit folgenden Daten (Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Bedarf) an [email protected] Unsere Mitglieder übernehmen ehrenamtlich die Abholung der Spenden und die Verteilung an Bedürftige.

Wir bitten darum, die Sachspenden möglichst schon gewaschen und sortiert für die Abholung vorzubereiten. Bevor wir das Sozialamt für die halbe Welt spielen, gilt es erst, die Not unserer Landsleute im eigenen Land zu lindern.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×