MDR-Kandidaten-Interview ohne Partei „Der III. Weg“

Am heutigen Donnerstag, dem 15. Juli 2021, hatte Tony Gentsch, Spitzenkandidat zur Bundestagswahl in Sachsen, einen Termin beim MDR in Chemnitz. Der Systemsender interviewt alle Kandidaten sämtlicher Parteien. Dabei erhalten alle die selben Fragen und haben insgesamt vier Minuten Zeit, um zu antworten.

Um jedoch an dem Interview teilnehmen zu können, muss der Kandidat entweder geimpft oder genesen sein. Ist er beides nicht, hätte er einen aktuellen negativen Schnelltest vorweisen müssen. Auf Nachfrage von Tony Gentsch, ob dies ernst gemeint sei, immerhin muss ab dem morgigen Freitag in Sachsen nicht einmal mehr ein Mund- und Nasenschutz getragen werden, bekam er die passende Antwort, dass mindestens ein Test gemacht werden muss. Daraufhin wurde das Interview vonseiten unserer Partei abgesagt.

Bisher war es den Mitarbeitern der staatlichen Medienorgane auch herzlich egal, ob ein sogenannter “Negativtest” unserer Funktionäre vorhanden ist, wenn sensationsgeil ein Hetzbericht nach dem anderen über unsere nationalrevolutionäre Partei abgesetzt wurde. Eure dämlichen Spielchen machen wir nicht mit.

Unsere nationalrevolutionäre Bewegung spricht sich ganz klar gegen die Corona-Zwangsmaßnahmen aus. Wir fordern, dass alle sogenannten Hygieneregeln auf freiwilliger Basis zu erfolgen haben.

Wir vertreten eine gefestigte Weltanschauung und ändern unsere Ansichten nicht wie eine Fahne im Wind und schon gar nicht für ein Interview mit einem Systemsender wie dem MDR.





  • Hab Ihr etwas anderes erwartet? Wir müssen nur genug Geld haben für die Bühne der Gleichheit- wie gehen wir eigentlich wählen? Mit oder ohne ( Kopf)!!!

    Oliver Fritsche 16.07.2021
  • “Manche Politiker sind unbestechlich sie nehmen nicht einmal Vernunft an.”

    Wolfram Mildemann 16.07.2021
  • Politiker behaupten, sie wollen für euch das Beste. Lasst es euch nicht nehmen!

    Michael Weber 16.07.2021
  • Wenn man als Architekt arbeiten will, dann muß man zuerst Architektur studieren. Wenn man Politiker werden will, dann reicht das Studium der eigenen Interessen.

    Michael Weber 16.07.2021
    • Ich könnte auch Kanzlerin werden. Bin ja nur ne einfache Verkäuferin 🤣

      Jacky 18.07.2021
  • Höchste Zeit genau so zu zeigen wie das Volk wirklich denkt.Bravo, unsere Stimme,die meiner Frau und die Meinige sind der Partei sicher.

    Ernst - Adolf Guss 16.07.2021
  • Wir sollten unsere Politiker austauschen, bevor die uns austauschen und bevor die Sozialausgaben für Asyl untragbar werden.

    Clementine Fischer 16.07.2021
  • Da das kapitalistische System jede Form von nationaler/sozialer Opposition unterdrückt und Wahlen eh nur Scheinwahlen sind, ist es vollkommen richtig, die Spiele des Systems NICHT mitzuspielen.

    U. 15.07.2021
  • Richtig so.

    RW 15.07.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×