Sachsen-Anhalt: Immer mehr und extreme Fälle von Magersucht und psychischen Krankheiten bei Kindern und Jugendlichen

Das System macht Kinder kaputtÄrzte schlagen Alarm. Psychiater behandeln immer mehr Fälle von Magersucht und Depression bei Jugendlichen in Sachsen-Anhalt, die zuweilen dramatische Ausmaße annehmen. Die „Corona-Pandemie“ und die darauf folgende Systempolitik sind der Auslöser des Problems.

Eine normale Kindheit und Jugend ist kaum noch möglich. Ständige Unsicherheit und Angst sind die Begleiter im Alltag vieler Heranwachsender. Depressionen, Angstzustände und Magersucht sind nun die Folgen. Sachsen-Anhalt ist dabei nur ein Bundesland von vielen mit diesem Problem.

Die durch den Lockdown bedingten Langzeitschäden für die Psyche unserer Kinder und Jugendlichen sind zur Zeit schwer abzuschätzen und treten wohl erst in den nächsten Jahren richtig ans Licht.

Unsere Partei “Der III. Weg” fordert deshalb den Stopp der erwiesenermaßen sinnlosen Maßnahmen zur Eindämmung der angeblichen Pandemie und die dadurch entstehenden Schäden an Volk und Vaterland! In einem 10-Punkte-Programm haben wir den Lösungsweg zur Beendigung der Corona-Krise zusammengefasst.

 





1 Kommentar

  • Viele Jugendliche kommen auch nicht mit den vielen Youtubern zurecht, die einen KörperKult betreiben und Diäten empfehlen. Da müsstet ihr mal was dagegen unternehmen, falls ihr mal an die Macht kommt.

    Achim Wolfrum 05.09.2021

Kommentar schreiben

Die maximale Zeichenanzahl bei Kommentaren ist auf 500 begrenzt.

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×