Landtagswahl 2019 in Sachsen: Deine Unterschrift für die Partei „Der III. Weg“

Unsere Partei „Der III. Weg“ hat sich dazu entschieden, zur Landtagswahl in Sachsen am 1. September 2019 anzutreten. Auf der Mitgliederversammlung am 2. Februar 2019 wurde die Kandidatenliste gewählt, welche von unserem stellv. Gebietsleiter, Tony Gentsch, angeführt wird.

Damit unsere Partei „Der III. Weg“ mit voller Energie in den Wahlkampf starten kann, muss die bürokratische Hürde der sogenannten Unterstützungsunterschriften gemeistert werden. Dabei sind wir auf Eure Hilfe angewiesen!

So funktionierts:

  1. Formular herunterladen, ausfüllen und ausdrucken. (Formblatt für eine Unterstützungsunterschrift herunterladen [rechte Maustaste, speichern unter])
  2. Handschriftlich (!) unterschreiben.
  3. Per Brief an – DER DRITTE WEG, Lange Str. 5, 08525 Plauen – senden.

Hinweis: Aufgrund den Erfordernissen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) stellen wir das Hinweisblatt zur Verfügung: Datenschutzerklärung zur Unterstützungsunterschrift

Unterschreiben kann jeder Deutsche, der seinen Erstwohnsitz in Sachsen hat, und zur Wahl am 1. September 2019, 18 Jahre alt ist. Eure Daten werden lediglich dem Landeswahlleiter als Nachweis vorgelegt, ansonsten bleiben sie anonym. Mit Eurer Unterschrift willigt ihr einzig nur in die Unterstützung unserer Partei zur Landtagswahl ein, ihr geht keine Mitgliedschaft oder sonstige Verbindlichkeit ein, gebt keine Wahlstimme ab und erhaltet auch keine Post.

Volkstod schreitet voran: Sachsens Einwohnerzahl nimmt ab

Die demographische Substanz in Sachsen leidet unter einem ernstzunehmenden Bevölkerungsschwund. Seit der Jahrtausendwende ist laut des Statistischen Landesamtes die Bevölkerungszahl in Sachsen um 350.000 Einwohner zurückgegangen. Während in den 50er-Jahren noch 5,5 Millionen Menschen in den Bezirken Leipzig, Dresden und Chemnitz lebten, so sind es nunmehr nur noch knapp 4 Millionen, vergleichbar mit der Bevölkerungszahl um 1900. Ein Geburtendefizit von 15.639 Personen ist laut einer Behördensprecherin ausschlaggebend für die dramatische Entwicklung im Freistaat. Rund 43% der Wohnungen gelten zudem als „Singlehaushalte“, in denen lediglich eine Person lebt. Auch die Vergreisung der Bevölkerung macht sich bemerkbar, so ist inzwischen jeder vierte Sachse älter als 65, während es im Bundesschnitt nur jeder fünfte Einwohner ist.

Schuld an dieser katatrophalen Entwicklung ist eine völlig verfehlte, lediglich nach materialistischen Gesichtspunkten ausgerichtete Bevölkerungpolitik der etablierten Parteien, die in einem kinder- und familienfeindlichen kulturmarxistischen Gesellschaftsexperiment gipfelt. Dieser deutschfeindlichen Politik muss umgehend das Handwerk gelegt werden. Für unsere Partei „Der III. Weg“ stehen die Interessen aller Deutschen an erster Stelle.

„Erst unser Volk, dann all die anderen. Erst unsere Heimat und dann die Welt!“

In den kommenden Monaten wird unsere Partei das Wahlprogramm ausarbeiten, das unter anderem folgende Programmpunkte beinhalten wird: Asylflut, Familienpolitik, Umwelt und Heimat.





Kommentare

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird niemals öffentlich sichtbar!