Fraktur gesprochen #098: 1. August 2020 – Tag der Freiheit in Berlin, wie am Ende der DDR

Mitglieder unserer Partei “DER III. WEG” waren auf der Großdemonstration gegen die Corona-Verordnungen am 1. August in Berlin. Aber hört selbst…

„Fraktur gesprochen“ ist eine regelmäßig erscheinende Serie von Medienbeiträgen, die sich verschiedenster Themen annimmt. Wer mit jemandem „Fraktur spricht“, redet mit diesem in klaren, deutlichen Worten, ohne Umschweife und sagt diesem direkt und unverblümt die Meinung.





  • Drosten, Lauterbach und Spahn profitieren sehr von der sog. Pandemie- so ist/ war Spahn an einem Unternehmen beteiligt, dass eben solche Test´s entwickelt bund verkauft…

    Siegener 13.08.2020
  • Wenn nun allles so stimmte bezüglich der Gefährlichkeit, müsste sich das ja nach spätestens zwei Wochen an extrem steigenden Fallzahlen zeigen, zudem müsste Berlin im Brennpunkt der steigenden Infektionszahlen stehen. Geschieht das jedoch nicht, dann können sich die Regierenden ihre Masken rektal einführen, wenn sie so auf sie abfahren; an einen Infektionsschutz durch ein Stück Plastik oder Stoff vor dem Gesicht glaube ich nicht, das Teil hält nur kleine Wasserpartikel auf, die aus Mund und Nase stäuben können; Der Virus interessiert sich einen Dreck für das dünne Teil, ob nun drei- oder vierlagig spielt keine Rolle. Und hat mal jemand ein Wort darüber verloren, daß es nicht das Gesündeste ist, ständig einen Teil der bereits ausgeatmeten Luft wieder einzuatmen? Sofern die offiziellen Infektionszahlen stimmen, sind nicht einmal mehr 0,26% der deutschen Bevölkerung infiziert, was also keinesfalls eine Maskenpflicht für 100% der Bevölkerung rechtfertigt.

    Thomas G. 11.08.2020
    • Ich teile deinen Kommentar in keinster Weise, finde es sogar sehr Menschenverachtend meiner Meinung nach das von einer Maskenpflicht für alle abgeraten wird. In der breiten Öffentlichkeit gibt das auch kein gutes Bild ab wenn sowas sich durchsetzt. Jeder Tote der an diesem Virus stirb ist einer zuviel… Gegen alles Dagegen sein ist immer leichter, konstruktive Lösungen zu schaffen umso schwerer. Was würdest du denn dagegen tun damit es keine Toten gibt? Wahrscheinlich nichts! Ich glaube mal das Du anders denken würdest wenn du zu den 0,26 Prozent gehören würdest oder einen Elternteil durch das Virus verloren hättest. Die Lösung deiner Ignoranz ist : setze keine Maske oder ähnliches auf, gehe auf eine Intensivstation und atme tief durch, mal sehen was 14 Tage später passiert 😊

      Holger 16.08.2020

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×