Zwickau: Vortrag “Der Volkstod ist systemgemacht”

Am Sonntag, den 30. August fand in Zwickau die nächste monatliche Schulung für die Mitglieder vom Stützpunkt Westsachsen statt. Dieses Mal stand sie unter dem Motto “Der Volkstod ist systemgemacht”. In dem etwa einstündigen Vortrag des hiesigen Stützpunktleiters wurde herausgearbeitet, welche Ursachen der Volkstod hat und wie diesem entgegengesteuert werden kann.

Das deutsche Volk ist massiv vom Problem des Volkstodes bedroht. Die Ursachen hierfür sind unter anderem fehlender Nachwuchs der autochthonen Bevölkerung, die stetig fortschreitende Überfremdung, fehlendes oder falsches Grundverständnis für Volk und Heimat, eine Gesellschaftsform, in der es nicht mehr “angesagt” ist, Kinder zu bekommen, da sie der individuellen Entfaltung und der Karriere im Wege zu stehen scheinen. Dazu kommt der wirtschaftliche Aspekt, der es vielen schlichtweg nicht ermöglicht, finanziell sich Kinder leisten zu können.

Detailliert wurde auf die einzelnen Aspekte eingegangen, die zusammengenommen diese katastrophale Lage verursachen, in der sich unser Volk befindet und das dem Volkstod unweigerlich entgegen schreitet, wenn nicht grundlegende Veränderungen im politischen und gesellschaftlichen Rahmen eingeleitet werden.

Im Anschluss an den Vortrag wurde noch in gemeinsamer Runde konstruktiv diskutiert, wie dem drohenden Volkstod entgegengetreten und wie dieser aktivistisch und propagandistisch thematisiert werden kann.

Auch in Zukunft wird unser westsächsischer Stützpunkt zu unterschiedlichen Themen regelmäßig Schulungen veranstalten. Getreu dem Motto “Keine Weltanschauung ohne Fundament und keine Praxis ohne Theorie!”





  • Vorsicht!
    Mit der Begründung, ich glaube es war der Begriff “Umvol….”, sind die Systembüttel gerade dabei, einer anderen, ungeliebten Partei, “nachzuweisen”, dass sie verboten werden muss! Dementsprechend dürfte der Begriff “Volkst..” bei den Gutmenschen noch mehr Hass gegenüber national eingestellten Menschen verursachen.
    Daher gebt Acht und macht Euch nicht angreifbar!

    Angesichts der weltweit grassierenden Corona-Hysterie mit massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens, wo auch Veranstaltungen kaum noch stattfinden, wäre es viel interessanter, wo man als national gestimmte Person Kontakt zu Gleichgesinnten findet. Da werden dann Familien draus und es wirkt dem Volkst.. ein klein wenig entgegen.

    Heinz Schultze 06.09.2020
    • Hallo Heinz, aus welcher Region kommst du denn? Dann können wir dir auch Kontakt vor Ort vermitteln.

      admin 07.09.2020
  • Ja die BRD ist Schuld wenn nationale denkende Menschen kinderlos bleiben!
    Nee Spaß bei Seite, nicht reden oder Flugblätter verteilen sondern handeln und Familien Gründen.

    Chris 06.09.2020
    • Lieber Chris, und manche machen idealerweise sowohl das eine als auch das andere.

      App-02 07.09.2020
×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×