Konzerte und Veranstaltungen nur noch für Geimpfte? (+Video)

Der Ticketverkäufer CTS Eventim spielt mit dem Gedanken, den Zutritt zu Konzerten und Veranstaltungen nur noch Corona-Geimpften zu gewähren. Eventim-Chef Klaus-Peter Schulenberg sagte gegenüber “BRISANT“: “Wenn es genug Impfstoff gibt und jeder sich impfen lassen kann, dann sollten privatwirtschaftliche Veranstalter auch die Möglichkeit haben, eine Impfung zur Zugangsvoraussetzung für Veranstaltungen zu machen.” Das Unternehmen habe bereits seine Systeme so eingerichtet, dass sie auch Impfausweise lesen könnten.

CTS Eventim organisiert Impftermin-Vergabe in Schleswig-Holstein

Das Gesundheitsministerium von Schleswig-Holstein hat derweil CTS Eventim mit der Vergabe von Impfterminen beauftragt. Auch mit anderen Bundesländern soll das Unternehmen bereits im Gespräch über die Organisation der Terminvergabe sein. Mit der Vergabe von Impfterminen hat sich für den Konzertveranstalter ein neues Geschäftsfeld in Zeiten der Corona-Beschränkungenergeben, so daß man natürlich gerne ins Propagandahorn der Herrschenden bläßt und eine indirekte Impfpflicht letztendlich gerne vorantreibt.

Nur gegen Corona geimpften Besuchern den Zutritt zu einer Veranstaltung zu gewähren, ist rechtlich scheinbar zulässig. Die australische Fluglinie Qantas hat bereits im November des letzten Jahres angekündigt, Reisende auf internationalen Verbindungen künftig nur noch mit einem Impfnachweis zu befördern.

Angela Merkel kündigt Privilegien für Geimpfte an

Bundesmutti Angela Merkel lehnt im ARD-Interview am 2. Februar in der Sendung “Farbe bekennen” Sonderrechte für Geimpfte noch ab, solange nicht klar sei, ob Geimpfte andere anstecken könnten, aber bei Personen, die sich trotz eines großen Impfangebots nicht impfen lassen wollten, stellt sie sich die Frage, ob man nicht Unterschiede machen müsse nach dem Motto: “OK, wer das nicht möchte, der kann vielleicht bestimmte Dinge nicht machen“. Ab min 12:40 Uhr deutet Merkel an, wo die Reise hingehen soll.

 

Freiheit statt Corona-Impfzwang

Die Partei „Der III. Weg“ spricht sich entschieden gegen eine direkte oder indirekte Corona-Impfpflicht aus. Die Entscheidung über eine Impfung greift tief in die bürgerliche Freiheit ein. Ein Einschnitt, der angesichts der niedrigen Sterblichkeitsrate von Covid-19 nicht gerechtfertigt ist. Daher hat die nationalrevolutionäre Bewegung unter dem Motto „Freiheit statt Corona-Impfzwang“ eine Kampagne gegen die Impfpflicht gestartet. Flugblätter zu der Kampagne können im Materialvertrieb bezogen werden.





1 Kommentar

  • Eventim ist kein Konzertveranstalter, sondern ein (Online-)Dienstleister für Konzertveranstalter. Der Eventim-Chef würde interessierten Konzertveranstaltern gerne die Dienstleistung «Impfüberprüfung»[*] verkaufen, deswegen hat er «angeregt», Privatpersonen zu erlauben, Einsicht in diesbezügliche Daten anderer Privatpersonen zu verlangen. Zzt dürfen sie das (meines Wissens nach) nicht, weil gesundheitlichen Information vertraulich sind.

    [*] am Rande: Ein Impfbuch hatte ich schon in der Grundschule (noch zu Zeiten verpflichtender Pockenimpfungen). Das ist keine neue Idee.

    RW 04.02.2021

Kommentar schreiben

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich sichtbar. Kommentare mit strafbarem Inhalt oder Verweisen zu anderen Netzseiten werden nicht veröffentlicht.

×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
ZYSHY9EH

×