Gemeinsame Julfeier in Franken

Im Dezember trafen sich Mitglieder und Sympathisanten der drei fränkischen Stützpunkte zu einer gemeinsamen Julfeier. Gerade in den Zeiten der staatlich verordneten Kontakt- und Versammlungsverbote ist es wichtig, Möglichkeiten zu schaffen, sich eben doch noch zu treffen. Die gemeinsame Aktion der Stützpunkte Mainfranken, Nürnberg-Fürth und Oberfranken fand im Freien statt und ein kleines Rahmenprogramm sorgte dafür, dass keine Langeweile aufkam.

Politischer Jahresrückblick

Der Hauptteil des Abends war ein politischer Jahresrückblick, in welchem die Aktionen der drei fränkischen Stützpunkte noch einmal behandelt und eingeordnet wurden. Natürlich fanden auch überregionale Ereignisse und Veranstaltungen unserer nationalrevolutionären Partei hier ihre Beachtung. Hier wären zu nennen: die Aktionen zum 150-jährigen Jubiläum der Gründung des Deutschen Reichs (Aktionen zum Jahrestag der Reichsgründung in Süddeutschland), die tatkräftige Beteiligung und logistische Unterstützung beim Fackellauf von Bamberg nach Dresden über 371 Kilometer (Fazit des Fackellaufs 2021), Aktionen zum Heldengedenken im März (Traditionelles Heldengedenken in Bayern und Baden-Württemberg), die Sammlung von Unterstützungsunterschriften für den Bundestagswahlantritt, die vor allem in Mainfranken auf Hochtouren lief („Der III. Weg“ – LV Bayern reicht Wahlunterlagen ein), die Beteiligung an den Anti-Corona-Protesten, der Wahlkampf mit diversen Kundgebungen, bei denen vor allem die Kundgebung in Würzburg bundesweit für Furore sorgte (Würzburg: Kundgebung gegen Ausländergewalt) und das Heldengedenken im oberfränkischen Wunsiedel (Heldengedenken Wunsiedel: Dein Heldengrab ist überall!).

Neben diesen Aktionen liefen natürlich auch noch viele andere Zusammenkünfte, wie gemeinsame Sport-treffen, Selbstverteidigungs-Seminare, Stützpunkt- und Schulungsabende oder gemeinsame Sonnwendfeiern. Auch bundesweit waren die fränkischen Mitglieder immer wieder auf vielen Veranstaltungen unserer Partei anzutreffen und leisteten tatkräftige Hilfe. Reichlich bebildert und mit ein paar kleinen Videos führte ein Redner so durch das Jahr 2021. Ein Ausblick auf das kommende Jahr und eine Einschätzung zur derzeitigen politischen Lage fehlten natürlich nicht.

Vor Beginn des Vortrags konnten sich die Anwesenden noch ordentlich verpflegen. Hier gab es wieder ein breites kulinarisches Angebot von Gulaschsuppe, vielen Salaten, einer deftigen fränkischen Brotzeit bis hin zu Kuchen. Kinderpunsch, Kaffee und diverse Kaltgetränke rundeten das Angebot ab.

Kleiner Weihnachtsmarkt und Besuch vom Krampus

Nach dem Jahresrückblick bot sich die Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch. Auch konnten sich die Anwesenden an einem Stand der Selbstversorger-Gruppe wieder mit allerlei Leckereien oder Handarbeitsstücken eindecken. Die Kinder waren währenddessen mit dem Rösten von Stockbrot über dem Feuer beschäftigt.

Mit einer kleinen Darbietung wurde von einer Rednerin die Weihnachtszeremonie eingeleitet und der Julbogen zusammen mit den Kindern entzündet. Der Höhepunkt für die Kleinsten dürfte danach noch der Besuch des Gesellen Krampus gewesen sein. Dieser verteilte an alle braven Kindern nacheinander noch seine Geschenke. Die  Julfeier war die letzte geplante Gemeinschaftsveranstaltung in Franken für das Jahr 2021. Doch schon im kommenden Jahr geht es dann mit einer Jahresauftaktveranstaltung gleich zu Beginn weiter. Allen Freunden sei bis dahin ein frohes Fest und eine besinnliche Zeit gewünscht.





×

Schneller und einfacher Kontakt über WhatsApp - Einfach auf den unteren Button klicken!

 

Kontakt über Threema unter der ID:
Y87HKB2B

×